Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 
[GESUNDHEITS- UND SOZIALWESEN IN ISRAEL]
GESUNDHEITSDIENSTE - MEDIZINISCHE FORSCHUNG - GESUNDHEITSPROBLEME - MEDIZINISCHES ENGAGEMENT - SOZIALE  DIENSTE - SOZIALVERSICHERUNG

Sozialversicherung

Das Sozialversicherungsgesetz von 1954 sichert der israelischen Bevölkerung über die Staatliche Versicherungsanstalt - eine autonome Körperschaft unter der Schirmherrschaft des Arbeits- und Sozialministeriums - umfassende soziale Dienstleistungen zu. Die Versicherung wird durch Pflichtbeiträge von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Selbständigen sowie durch Beiträge aus dem Staatshaushalt finanziert. Die Einkommens- und Unterhaltspolitik der Regierung wird durch die Staatliche Versicherungsanstalt ausgeführt: Sie gewährt Familien und Einzelpersonen, deren Einkommen eine bestimmte Mindesteinkommensgrenze unterschreiten, Sozialhilfe und zahlt an Familien Kindergeld, wodurch das Familieneinkommen - besonders bei Familien mit vier oder mehr Kindern - deutlich gesteigert wird. Ein Nachtrag zum Sozialversicherungsgesetz gewährt allen auf tägliche Pflege angewiesenen Senioren entsprechende Altenpflege zu Hause oder in Alters- und Pflegeheimen. Die Verwaltung des Krankenversicherungsprogramms in Israel obliegt ebenfalls der staatlichen Versicherungsanstalt.

Leistungen der Staatlichen Versicherungsanstalt

Alters- und Hinterbliebenenrente 36%
Kindergeld 20%
Berufsunfähigkeitsrente 10%
Arbeitsunfälle und Entschädigung für Opfer von Gesalttaten 7%
Mutterschaftsgeld und Zuschüsse 6%
Besoldung von Reservisten 6%
Argeitslosenversicherung 6%
Sozialhilfe 5%
Pflegeleistungen 4%

hagalil.com / 23-12-02

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine